all-ride Werkstatt

Als eine von drei Velowerkstätten in der Schweiz haben wir die Schulungen „all-ride Werkstatt“ des VSF (Fachverband der deutschen Fahrradbetriebe) in Deutschland absolviert und wurden im August 2018 nach einem erfolgreichen Audit (Prüfungsverfahren) zertifiziert.

Folgendes dürfen Sie von uns als zertifizierter “all-ride Werkstatt” erwarten:

Termine können verbindlich vereinbart werden.

Abholtermine gelten als verbindlich.

Wenn eine Reparatur sich verzögert, wird die Kundin/der Kunde sofort benachrichtigt.

Für jede Reparatur wird ein verbindlicher Kostenrahmen bei der Reparaturannahme festgelegt.

Ergibt sich während der Reparatur ein höherer Kostenaufwand, wird erst nach Rücksprache mit der Kundin/dem Kunden die Reparatur fortgesetzt.

Für jede in Auftrag gegebene Reparatur erhalten die Kunden einen Reparatur-Annahmebeleg mit folgenden Angaben:

  • Abholtermin
  • Kostenrahmen
  • Mitarbeiter, der das Rad angenommen hat
  • Telefonnummer und Öffnungszeiten der Werkstatt
Grundlage zur Abrechnung der Reparaturleistungen ist die aktuelle Arbeitswerteliste, herausgegeben von 2radSchweiz, dem Verband der Fahrrad-und Motorradbetriebe der Schweiz.
Kunden erhalten für jede Reparatur eine Rechnung, auf der die durchgeführten Arbeiten und das verarbeitete Material detailliert aufgeführt werden.
Kunden erhalten auf Wunsch ein Ersatzrad während der Reparatur (evtl. wird eine Schutzgebühr erhoben).

Reparaturen werden an einem fest eingerichteten und speziell ausgestatteten Ort angenommen.

Reparaturen werden nur von besonders dafür geschulten Mitarbeitern angenommen. Ist dies einmal nicht möglich, wird die Kundin/der Kunde informiert und eine eventuelle Rücksprache vereinbart.

Bei jeder Reparatur prüfen wir die Betriebssicherheit Ihres Rades, damit Sie es immer unbesorgt benützen können.

Der allride Service wird mit standardisierten Checklisten ausgeführt, die von ZweiradmechanikermeisterInnen unter Berücksichtigung langjähriger Erfahrung erstellt und regelmässig aktualisiert werden.

Mit jeder Reparatur erhalten Kunden eine portofreie Postkarte, mit der sie die Leistungen der all-ride Werkstatt bewerten können. Die Postkarten werden anonymisiert von 2radSchweiz ausgewertet.

Alle ausgezeichneten Werkstätten sind untereinander vernetzt, um jederzeit ihr Wissen und wichtige, aktuelle Informationen untereinander auszutausche. So können Produktfehler oder Qualitätsmängel frühzeitig erkannt und behoben werden.

Alle Arbeitsplätze sind nach neusten Erkenntnissen der Ergonomie für Mitarbeiter eingerichtet.

Die Mitarbeiter der all-ride Werkstätten besuchen regelmässig Schulungen und Fortbildungen.

Altteile und Problemmüll (z.Bsp. Altöl) werden – soweit möglich – dem Recycling zugeführt, andernfalls fach- und umweltgerecht entsorgt.